Routingprotokoll OSPFv3 für IPv6 (Teil 2)

Aktualisiert: Jan 7


Im ersten Blogbeitrag zu OSPF (OSPFv2) haben wir recht ausführlich die grundlegenden Eigenschaften von OSPF, den verschiedenen Arten von Routingprotokollen und der Funktion und Konfiguration von OSPFv2 erläutert.


Nun soll es hier um OSPF für IPv6 gehen. Die grundlegenden Funktionen bleiben dabei gleich, lediglich einige LSA-Typen sind abgeändert bzw. angepasst.


OSPF for IPv6

OSPF wurde in der Version 3, kurz OSPFv6, für IPv6 erweitert. Standardisiert ist OSPF für IPv6 in der RFC 5340 https://tools.ietf.org/html/rfc5340


Mehr Grundlagen zum Thema IPv6: gibt es hier auf der iternas IPv6 Seite.

Konfiguration von OSPF für IPv6


Es gibt zwei Möglichkeiten, OSPF für IPv6 zu konfigurieren.

Der erste Ansatz ist, OSPF für IPv6 als separaten Prozess und von den Befehlen her ähnlich wie IPv4 einzurichten. Wir haben also zusätzlich zu IPv4 einen neuen OSPFv3 Prozess für IPv6.


Der neuere Weg ist, einen OSPFv3 Prozess zu starten und darunter die IPv6 and IPv4 unicast Adress Family (AFs) anzulegen.

-> Achtung, nicht jeder Router und Hersteller unterstützt diesen Weg.

Wichtig ist zu wissen, dass die Zuweisung der Areas bei IPv6 OSPF immer, egal in welcher Art und Weise, die Konfiguration in der Interfacekonfiguration erfolgt und nicht mehr als network statement im OSPF-Prozess, wie es bei IPv4 der Fall ist. Dieses rührt daher, dass wir bei IPv6 OSPF von „Links“ und nicht mehr von Netzen sprechen. Es wird also entweder das gesamte Interface Teil vom OSPFv3 oder nicht. Da ein Interface beliebig viele IPv6-Adressen haben kann und die sich zudem ändern können, wurde in den Standard-RFCs diese Festlegung getroffen.


In unserem Beispiel LAB legen wir als erstes die OSPF IPv6-Konfig so an, wie wir es von IPv4 kennen:


Router1

!

ipv6 router ospf 1

router-id 1.2.3.4

!


!

interface GigabitEthernet0/0

ipv6 address 2001:db8:aabb:1234::2/64

ipv6 ospf 1 area 0

!

!

interface Loopback10

no ip address

ipv6 address FE80::2 link-local

ipv6 address 2000:3::2/64

ipv6 ospf 1 area 0

!

Auf dem Router 02 konfigurieren wir das Interface Gig 0/0 und das Loopback-Interface sinngemäß:


!

ipv6 router ospf 1

router-id 3.4.5.6

!


!

interface Loopback10

no ip address

ipv6 address FE80::3 link-local

ipv6 address 2000:4::3/64

ipv6 ospf 1 area 0

!

interface GigabitEthernet0/0

ipv6 address 2001:db8:aabb:1234:1111:2222:3333:4444/64

ipv6 ospf 1 area 0

!

Wir prüfen die Konfiguration und sehen einen separaten OSPF-Prozess für IPv6.


In der Abbildung 13 sehen wir die Routing-Tabelle vom Router 01:



Nun löschen wir die OSPFv3 Konfiguration („no ipv6 router ospf 1“ oder etwas robuster mit „no ipv6 unicast-routing“ und dann wieder „ipv6 unicast-routing“)


Jetzt konfigurieren wir OSPFv3 mit dem „address-family“-Ansatz und fügen dazu einfach in den Interfaces die OSPF-Areas hinzu. Allein durch das Hinzufügen der Areas zu den Interfaces wird ein neuer OSPFv3-Prozess angelegt. Nur optional ist es notwendig, dort Änderungen vorzunehmen, bspw. die Router-ID auf einen manuellen Wert (pro Adress family separat möglich) zu ändern.


!

Router1

interface Loopback10

no ip address

ipv6 address FE80::2 link-local

ipv6 address 2000:3::/64

ospfv3 1 ipv6 area 0

!

interface GigabitEthernet0/0

ip address 192.168.1.1 255.255.255.0

ipv6 address 2001:BB9:AABB:1234::1/64

ospfv3 1 ipv4 area 0

ospfv3 1 ipv6 area 0

!


Anstelle des „ipv6 router ospf 1” aus dem ersten Beispiel haben wir nun:


!

Router2

router ospfv3 1

!

address-family ipv4 unicast

redistribute connected

redistribute static

default-information originate always

router-id 10.10.10.10

exit-address-family

!

address-family ipv6 unicast

router-id 1.2.3.4

exit-address-family

!


Hier in Abbildung 14 sehen wir die OSPFv3 Nachbarn beider unicast address family.



Fortan werden die OSPF LSA, also die Routing-Informationen für IPv4 und IPv6 als OSPFv3 durch das Netzwerk verteilt.


So soll es sein!

18 Ansichten0 Kommentare

Kontakt:

Hauptstelle:

iternas GmbH

Wagenburgstraße 94

70186 Stuttgart

+49 711 219 5093-0

Zweigstelle:

iternas GmbH

Pappelallee 78/79

10437 Berlin

+49 30 609 80024-0

© 2021 iternas GmbH

Mit * gekennzeichnete Angaben sind notwendig. Alle Ihre Angaben werden intern zur Weiterverarbeitung bei der iternas GmbH und beim Webdienstleister soweit nur gespeichert, wie es zur weiteren Anfragenbearbeitung unbedingt notwendig ist. Damit erklären Sie sich einverstanden.

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • LinkedIn Social Icon