Greenbone Security Manager (GSM)

Fast 100 % aller IT-basierten Angriffe im Unternehmen nutzten allgemein bekannte Einfallstore und Schwachstellen.
Und: In so ziemlich jedem wirtschaftlich agierenden Unternehmen gibt es diese offenen Schwachstellen.
 
Jede IT-Infrastruktur benötigt daher ohne Frage eine Übersicht über die momentan im Unternehmen offenen Schwachstellen.
Typische Ursachen für Schwachstellen sind Fehlkonfigurationen oder Programmierfehler, unautorisierte Installationen
oder Verletzungen von Sicherheitsrichtlinien.

Diese und unzählige andere Risiken deckt die Schwachstellen-Analyse des Greenbone Security Managers mit dem Greenbone Schwachstellen-Management auf – und hilft bei der Einordnung und Priorisierung von Maßnahmen. 

Mit dem Greenbone Schwachstellen-Management betrachten Sie Ihre IT-Infrastruktur von außen – sozusagen mit dem Blickwinkel eines potenziellen Angreifers. Ziel ist es, jede existierende Schwachstelle Ihrer IT-Infrastruktur zu finden.


Nur dann ist das aktive Managen, Separieren oder Schließen der Schwachstellen möglich.

Warum Greenbone Security Manager (GSM):

Das Greenbone Schwachstellen-Management ist unser Meinung nach und zugleich der übereinstimmenden Meinung unserer Kunden die optimale Schwachstellen-Management-Lösung für jedes Unternehmen:

  •   es bietet eine riesige Datenbank zum Abgleich mit allen bekannten Schwachstellen

  •   eine problemlose Integration in das Netzwerk und in bestehende Prozesse

  •   ist als einziges Tool „BSI“ (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) -zertifiziert und
      außerdem „Made in Germany"

 

Das Greenbone Schwachstellen-Management wurde komplett in Deutschland entwickelt. Damit ist die Greenbone-Lösung für alle Firmen eine sichere und äußerst praktische Wahl.

​Der Greenbone Schwachstellen-Manager ist also eine Software, welche Ihr Netzwerk und alle angeschlossenen Geräte automatisiert auf bekannte Sicherheitslücken hin untersucht. 
Dabei verwendet der Greenbone Security Manager eine eigene top-aktuelle Datenbank mit knapp 80.000 Schwachstellen. Die automatische Prüfung zu den IT-Grundschutz-Anforderungen des BSI sind mit Bestandteil des Greenbone Security-Managers.

Die gesamte Lösungsübersicht von Greenbone finden Sie hier: https://www.greenbone.net/loesungen/

  

Nutzung der Greenbone Sicherheitslösung:

Die Greenbone-Software läuft auf eine spezielle Greenbone-Appliance, als virtueller Server oder als Managed Service Solution.

Als Kunde erhalten Sie von Ihrem Greenbone Schwachstellen-Manager täglich (auch variabel einstellbar) einen genauen Stand Ihrer Sicherheitslage im Unternehmen.
Der spezielle Schwachstellen-Check liefert Ihnen auch gleich die Informationen zum Schweregrad.
So können Sie die identifizierten Schwachstellen und die zu ergreifenden Maßnahmen einfach priorisieren und in dieser Reihenfolge die Schwachstellen schließen.

Für behördliche Institutionen und andere Einrichtungen mit besonderen Auditierungsanforderungen ist das Greenbone Schwachstellen-Management schon auf Grund seiner BSI-Zertifizierung als Alleinstellungsmerkmal ein Muss.

 

Verglichen mit anderen sehr großen und komplexen Schwachstellen-Scannern ist die Greenbone-Lösung durch ihre hohe Geschwindigkeit beim Publizieren neuer Schwachstellen, dem perfekten Service, falls Sicherheitserkennungen hinterfragt werden müssen, zudem preiswert bei der Lizenzierung und im Betrieb.

Hardware, virtuelle GSM oder Greenbone als Service an (GMSP)?

Virtuelle Appliances, Greenbone Security Manager, GSM:

Eine virtuelle Appliances bietet Vorteile, sie lässt sich leicht umziehen und die Kosten für die Hardware entfallen.

Gibt es einen guten IT-Betrieb und die passenden Prozesse dafür im Unternehmen, um solche Setups technisch abzubilden, kann die Greenbone Software ohne eine Hardware Appliance die passende Lösung sein.

Physische Appliance: 

Gibt es eher den Bedarf, eine "Sicherheitsbox" physikalisch und damit auch optisch klar abgegrenzt zu betreiben und mit Firewallregeln etc. zu versehen, so ist eine Hardwareappliance genau richtig.

Dazu zählen bspw. die GSM 150 Appliance, die GSM 400 Appliance und höher.
 

Kleine Firmen haben daher, sofern möglich, eine fertige Appliance für diese Sicherheitsfunkion. 


Mittlere und große Firmen entscheiden je nach IT Supportstruktur:
Öffentliche Einrichtungen und Banken haben ebenfalls eher eine eigenständig funktionierende Hardware Appliance, Unternehmen mit einer sehr bewussten IT-Mannschaft und eng definierten Prozessen haben dagegen oft virtuelle Versionen des Greenbone Security Manager im Einsatz. Im Zweifelsfall ist die Appliance die optimalere Version, den Support und Funktion sind gewährleistet und es gibt keine Abhängigkeiten von dritten Systemen.

Greenbone als Service an (GMSP):

Unser Greenbone als Service an (GMSP) wird sehr gerne von kleineren Unternehmern angefragt. In IT-Umgebungen mit geringen personellen Ressourcen ist dieser Vulnerability Scanner im Tagesbetrieb sehr angenehm. 

Dieser Cloud-Service benötigt jedoch einen Zugang ins Innennetz des zu prüfenden Unternehmens, dieser Zugang wird über einen VPN-Tunnel bereitgestellt.

Bei gewissenhafter Konfiguration ist dieser Cloud Security Service für kleinere Unternehmen perfekt und zudem preiswert.
 

Größere und sicherheitssensible Unternehmen lehnen diese Cloudbasierte Lösung wiederum häufig ab, verfügen dafür aber über genügend Möglichkeiten, das Vulnerability Management in-house zu betreiben.

Natürlich, ein gut eingerichteter Greenbone als Service an (GMSP) Security Scanner ist ohne Frage besser als kein Vulnerability Scanner.

Rufen Sie uns an, wenn Sie eine Entscheidungshilfe und Gewichtung der Punkte benötigen.

iternas & Greenbone

Wir von iternas GmbH sind uns nach vielen IT-Schwachstellenanalysen sicher, mit dem GSM Greenbone Security Manager eine technisch sehr ausgereifte und zudem preislich vernünftige Sicherheitslösung (Vulnerability Management) für unsere Security Services gefunden zu haben. 


Testen Sie den Greenbone Schwachstellen-Manager in Ihrem Unternehmen. 
Nutzen Sie unseren GSM-Service zur Überwachung Ihrer IT und lassen Sie sich von unseren top IT-Securityprofis beraten.

 

Weitere Services zum Theme IT-Security finden Sie unter: IT-Security.
 

 

Vertriebliche Anfragen:

Frau
Evelyn van Haastert/Heine

Hotline

+49 711 219 5093-0

vertrieb@iternas.com

Fachliche Fragen zum Thema Greenbone:

Herr Leon Thiel

+49 711 219 5093-6

technik@iternas.com

Uns und viele unserer Kunden überzeugte der GSM 
(Greenbone Security Manager) durch:
 

  • seine hohe Scan-Geschwindigkeit

  • dem Erkennen von ganz neue entdeckten Schwachstellen und

  • dem perfekten Service bei den so wichtigen Sicherheitssignaturen

  • Tiefe Integration von IPv6.

Hinzu kommt der Vorteil, für Behörden und KRITIS Kunden ein Muss:

BSI-zertifiziert und „Made in Germany".

Mit * gekennzeichnete Angaben sind notwendig. Alle Ihre Angaben werden intern zur Weiterverarbeitung bei der iternas GmbH und beim Webdienstleister soweit gespeichert, wie es zur weiteren Anfragenbearbeitung notwendig ist. Damit erklären Sie sich einverstanden. Falls Sie dies nicht wünschen, so verzichten Sie bitte auf diese Art der Kontaktaufnahme und rufen uns bspw. an.

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst, im technischen als auch im organisatorischen Sinne.

Kontakt:

© 2020 iternas GmbH

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

iternas GmbH

Wagenburgstraße 94

70186 Stuttgart

+49 711 219 5093-0

iternas GmbH

Pappelallee 78/79

10437 Berlin

+49 30 609 80024-0