Codierstation
Schulung:
IT-Sicherheit im Unternehmen

Zielsetzung:

In diesem technischen Seminar lernen die Teilnehmer
die grundsätzlichen aktuellen internen und externen Bedrohungen für ein Unternehmensnetzwerk kennen, technische Gegenmaßnahmen und Sicherheitskomponenten
zu bestimmen und und so ihr Netzwerk sicher zu beschützen. 

IT-Security Schulung, Beschreibung:

Unternehmen sind mit anderen Unternehmen vernetzt, nutzen interne und externe IT-Services und bieten Mitarbeitern flexible Arbeitsplatzmöglichkeiten. Genau auf diese Umstände geht diese IT-Security Kurs ein:
Neben verschiedenen Sicherheitskonzepten werden u.a. Heimarbeitsplätze, VPN-User, Gast-WLAN, Next Generation Firewalls, Port Security und aktuelle Techniktrends technisch fundiert und verständlich erläutert. 

Aufbauend auf der grundlegenden Darstellung des Ist-Zustandes werden konkrete technische Lösungen für alle Bedrohungssituationen in einem Unternehmensnetzwerk aufgezeigt.

Während der Schulung wird so das technische Verständnis gefördert, damit die Teilnehmer unabhängig von Herstellern und Umgebungen die Herausforderungen und Lösungen verstehen. Die Bedrohung, aber auch die Absicherung erfolgt durch technische Komponenten, daher sollten die Teilnehmer bereits über ein technisches Grundwissen im Bereich Netzwerk und Datensicherheit verfügen oder aber bereit sein, viele neue Informationen aufzunehmen.


In den praktischen Betrachtungen gehen wir auf die am Markt platzierten Lösungen für mittlere und große Unternehmen ein. 

Im Lab-Teil haben die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, mit jeweils für Sie passende Testaufbauten das Erlernte praktisch nachzuvollziehen und Methoden zur Fehlersuche zu verstehen und anzuwenden.

 

Schwerpunkte Grundlagen IT-Security:

 

Neben allen relevanten Sicherheitsthemen befassen wir uns insbesondere um: ​​

  • Vorstellung aller gängigen IT-Sicherheitskomponenten im Unternehmen

  • Netzwerk-Sicherheit anhand des OSI 7 Schichten Modells: von Layer 1 über IPv6 bis hin zur Applikation

  • Vertiefende Funktionsdarstellung von aktuellen Sicherheitskomponenten

  • Funktionsweise von Firewalls (acketfilter, "statefull" Firewalls, "next generation" Firewalls)

  • Erläuterung von: Proxys und Cloud Gateways

  • Sichere Netzübergänge in die Cloud, ins Homeoffice und in Drittnetze

  • Grundlagen der Verschlüsselung, Authentifizierung und der Autorisierung

  • Grundlagen der Zertifikatsinfrastruktur (PKI) im Web und für Vertrauensketten

  • Darstellung der Funktion von Zertifikaten und einer PKI (Public-Key-Infrastruktur)

  • Übersicht über NAC (Network Access Control), 802.1X

  • Sicherheitsrelevante Unterschiede IPv4 und IPv6

  • Besprechung zukünftiger Sicherheitskonzepte: Segmentierung, Zero Trust und KI basierte Analyse

  • Sicherer Betrieb von IT-Infrastrukturkomponenten, SIEM und ISMS

  • organisatorische Maßnahmen zur Erhöhung der IT-Sicherheit

Der Kurs ist bewusst generisch technisch und herstellerneutral. Aus praktischen Gründen gehen wir jedoch auch auf die üblichen Marktlösungen und Hersteller ein. Bspw. Cisco, Check Point, Palo Alto, Fortinet, OPNsense, F5, Greenbone und weitere.

Schwerpunkte Schulungs-LAB IT-Security:

Wir lernen im (virtuellen) "Hacking-Lab" und auf Ihren PCs verschiedene Sicherheitstools kennen und einzusetzen.

Unter anderem sind das:

  • nmap, tracert

  • Wireshark/tshark/tcpdump

  • Metasploit

  • Kali Linux

  • Arp-Spoofing

  • SSL Proxy, "Man in the middle"

  • weitere Tools und Scripte für den "täglichen Gebraucht".

Im Lab nutzen wir, neben den Endgeräten der Teilnehmer, den remote-Zugriff auf Netzwerkgeräte und andere Server und Sicherheits-/Schwachstellenlösungen.

Am Ende des Kurses hat jeder Teilnehmer seine deutlich erweiterte individuelle Sichtweise auf die Sicherheit und verfügt über einen hohen Verständnisgewinn und Fachwissen.

Versprochen!

 

Zielgruppe:

 

Das technische Seminar richtet sich vorrangig an Personen, die mit der Absicherung eines Unternehmensnetzwerkes betraut sind, die im Netzwerkumfeld direkt oder angrenzend aktiv sind oder dieses anstreben (IT-Administratoren und Supportmitarbeiter, IT-Management). Angesprochen werden mit diesem Workshop auch technisch interessierte Personen, die sich auf diesem Gebiet Wissen aneignen wollen. 
Teilnehmer mit Vorwissen erfreuen sich an der dargelegten Detailtiefe. 
Aufbauend auf diesem Kurs sind danach die Teilnehmer befähigt, weiterführende und herstellerspezifische Kurse
zu absolvieren.

Alle Kursteilnehmer erhalten im Anschluß ein Teilnahmezertifikat.

Referenten:

Herr Leon Thiels Start in die IT war, wie so oft, fließend vom Studium in den Beruf.

Seine beeindruckenden Fähigkeiten, durch selbst entwickelte Programme und Scripte in die Sicherheitsmechanismen der Systeme eingreifen zu können, treiben ihn unverändert weiter an.

Herr Thiel verantwortet unsere Herstellerpartnerschaften zu unseren Sicherheitspartnern, begleitet jeden unserer Sicherheitsscans und Audits und steuert durch sein Fachwissen Erkennungsmodule zum Auffinden von Schwachstellen bei.

Herr Morris Görke, Senior Network Engineer, ist seit über 25 Jahren in der IT tätig und hat bereits für viele mittlere
und große Unternehmen umfangreiche Projekte in den Bereichen Netzwerktechnik, IPv6 und IT-Security geplant und realisiert.
Seine praktischen Erfahrungen, sein hervorragendes Fachwissen und seine mitreißende Art garantieren, dass die Seminarteilnehmer die technischen Zusammenhänge verstehen und praktisch anwenden können.

Neben den iternas academy - Kursen ist Herr Görke zudem für andere große Schulungsanbieter im IPv6- und
IT-Security Umfeld deutschlandweit tätig.

Schulungshotline:

+49 711 219 5093-0

academy@iternas.com

Organisatorische Fragen:

Frau Evelyn van Haastert

Fachliche Kursfragen:

Herr Sajawal Ghani

sajawal.ghani@iternas.com

Anfrage:

 

Benötigen Sie eine firmenspezifische IT-Security-Schulung zu bestimmten Themen, einen speziellen Security-Workshop in Ihren Räumen oder haben Sie andere Fragen?​

Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktdaten oder unser Kontaktformular.