BGP, Peering und skalierbare Internetumgebungen
 

Zielsetzung:

In dieser zweitägigen technischen Schulung dreht sich alles rund ums Internetrouting, Peering, redundante Anbindung eines Unternehmensnetzwerks an das Internet, IPv4, IPv6, RIPE, Absicherung dieses Setups und natürlich um das Routing Protokolle BGPv4 an sich. Am Ende können die Teilnehmer diese Technologien für ihr Unternehmen sinnvoll einordnen, den Mehrwert bewerten und im Anschluß die Implementierung per BGP starten.

Beschreibung, BGP-Kurs:

Die redundante und performante Kopplung von Unternehmen mit dem Internet gewinnt durch die weiter andauernde Verschmelzung von Daten, Services und Orten an Bedeutung. Die Nutzung von Service in der Cloud, die Integration des Internets als WAN-Bestandteil und die Bereitstellung von Services im Internet benötigen eine belastbare Anbindung ans global Internet.

Die Schulung vermittelt nicht nur die technische Arbeitsweise von BGP, IPv4 und IPv6, sondern kümmert sich zudem um die administrativen Dinge wie eigene provider unabhängig IP-Adressen die Abstimmung mit den Carriern und die Planung der Übergänge und der Hardware.

Die BGP/Peering-Schulung ist herstellerneutral gehalten, berücksichtigt im Zweifelsfall jedoch die ASR-Router von Cisco und die gängigen Enterprise Firewalls.
Sehr gerne gehen wir auf andere Router, bspw. Juniper, Huawei, Extreme Networks, ein.

Das lernen Sie:

 

  • Wann und warum ist eine redundante direkte Kopplung per BGP mit dem Internet sinnvoll?

  • Welche Art der Internetkopplung ist die geeignetste für unterschiedliches Setups

  • Welche Internet Peeringpartner und andere Organisationen (bspw. RIPE) sind involviert?

  • Wie das angrenzende Design in der Internet DMZ aussieht.

BGP, internal BGP, external BGP, path selection

  • Grundalgen von BGP, dem Routungprotkoll des Internets

  • Protokollübersicht von IPv4 und IPv6

  • Adressierungen für das Peering im IPv4 & IPv6

  • (globale) Routingtabelle IPv4 und IPv6 parallel, dual stack

  • BGP path selection, die Routingentscheidung im BGP

  • Präfixe, Communitys, AS-Path und Filterlisten

  • weitere Einflusfaktoren "Route Policys" für die Wahl der "besten" Route

  • Konfiguration von BGP im internen Firmennetz und als Kopplung mit dem Internet

  • Die gelebte BGP Praxis im weltweiten Internet, "Best Current Operational Practices" (BCOP)

  • Das Absichern von Routinginformationen per "Internet Routing Registry" (IRR) Datenbank der RIPE

  • BGP Security, Schutz des BGP Peerings u.a. per Resource Certification (RPKI)

  • Abwehr von DDOS per BGP?

  • BGP auf Abwegen: Fehlersuche und Tools zur BGP Administration

Peering des Unternehmensnetzes mit dem Internet

  • BGP, eBGP, iBGP

  • Eigene AS-Nummer beantragen

  • Interaktion eBGP mit OSPF (und EIGRP)

  • Multiprotocoll BGP (MBGP)

  • Multicast Routing im Internet

  • Internet Peering aus Sich der Carrier

  • BGP Skalierung: Route Reflektoren, fully mash iBGP

  • Unabhängig von Provider IP Adressen mit Provider independent IP Adressen (PI Adress space)

  • Tools zur Überwachung und Fehlersuche

 Viele der BGP-Konfigurationen führen die Teilnehmer auf virtuellen Routern entsprechend ihres Vorwissen durch.
Dazu verwenden die Teilnehmer als Terminal gerne ihre eigenen Endgeräte.


Nach dem Kurs hat jeder Teilnehmer einen geänderten Blick auf das sehr interessante Routing im Internet!

Zielgruppe:

 

Die Schulung richtet sich vorrangig an fachliche Mitarbeiter, Koordinatoren und Entscheider mit technischen Interesse & Netzwerkerfahrungen.
Ein belastbares Netzwerkverständis, insbesondere Routing, IPv4, IPv6, TCP und praktische Erfahrungen bei der Konfiguration von Routern sind bei diesen "Advanced" Kurs hilfreich.

Alle Kursteilnehmer erhalten im Anschluß ein Teilnahmezertifikat.

Sonstiges:

Die Teilnehmer bringen Ihren eigenen Laptop/PC mit und verfügen über volle Rechte. (Admin-Rechte/Root-Rechte). Zudem handeln die Teilnehmer eigenverantwortlich. Die iternas GmbH übernimmt keine Verantwortung für Schäden an den Teilnehmerkomponenten durch die Tätigkeiten im Workshop. Insbesondere sind die Teilnehmer verantwortlich, Ihre Datensicherheit durch Backups zu gewährleisten bzw. mit Testequipment zu arbeiten.

Wir weisen gerne nochmals ausdrücklich darauf hin, dass auch Teilnehmer ohne tiefe Vorkenntnisse ausdrücklich willkommen sind. Erfahrungsgemäß machen diese Teilnehmer ca. 1/3 unserer Kursgröße aus.



Referent:

Herr Morris Görke, ist seit über 25 Jahren als "Network Consultant" tätig und hat unzählige Peerins geplant, dual homed BGP Kopplungen umgesetzt und Internetsetups realisiert und betrieben.
Herr Görke ist zudem in Gremien der RIPE und in IPv6 Arbeitsgruppen aktiv.

Seine praktischen Erfahrungen, sein hervorragendes Fachwissen und seine mitreißende Art vermitteln das Thema anschaulich und nehmen die Teilnehmer mit in die Welt des Internet Routings. Derart motiviert nehmen die Teilnehmer dieses Wissen entgegen und treiben die Technologie in ihrem Unternehmen voran.

Herr Görke ist neben der iternas Academy auch für andere große Schulungsanbieter deutschlandweit sehr gefragt und tätig.

Fragen zur Schulung:

Frau Evelyn van Haastert/ Hotline:

+49 711 219 5093-0

academy@iternas.com

Fachliche Kursfragen:

Herr Leon Thiel

morris.goerke@iternas.com

Anfrage:

 

Benötigen Sie eine spezielle Schulungen im Bereich IT-Security, einen speziellen Security Workshop in Ihren Räumen oder Sie haben andere Fragen rund um unserer IT-Kursen und Workshops?​

Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktdaten oder unser Kontaktformular.

Mit * gekennzeichnete Angaben sind notwendig. Alle Ihre Angaben werden intern zur Weiterverarbeitung bei der iternas GmbH und beim Webdienstleister soweit nur gespeichert, wie es zur weiteren Anfragenbearbeitung unbedingt notwendig ist. Damit erklären Sie sich einverstanden.

Kontakt:

© 2020 iternas GmbH

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

iternas GmbH

Wagenburgstraße 94

70186 Stuttgart

+49 711 219 5093-0

iternas GmbH

Pappelallee 78/79

10437 Berlin

+49 30 609 80024-0